Steige tief hinab und Du wirst Asche finden. Jenseits des Teppichs, im sechsten Kreis am Grunde des Brunnens, im Schatten des dunklen Raums. Dort leuchten die Zähne im Takt der Musik; im schwarzen Koffer pulsiert blutig rot das Herz der Maschine. Zwischen Gehorsamkeit und Lärm entscheidet mein Gerät.

Willst Du am Felsengrund den Lichtschalter drücken? An und Aus und An und Aus. Und was ist wenn man anhält, am Knackpunkt? Ein dritter Weg, im Ballon durch den Nebel nach Oz. Finde die neue Verbindung und schließe Dich an. Füge Dich ein, wo Du möchtest.

Willst Du gesehen werden, bis Du nur Objekt. Geht es um Dich, geht es um die Anderen? Geht es um die Liebe, um die Familie? Es geht um uns und die Reise. Genieße den goldenen Reigen im Mahlstrom in Neon. Singe, male und dichte uns eine neue Erinnerung. Die Jugend.

 

25. April 2018